Freitag, 29. November 2019

Gedanken zum Jahreswechsel

Liebe Eltern

Liebe Eglisauerinnen und Eglisauer

 

Beidseits des Rheins haben die Bäume nun ihr buntes Herbstkleid abgelegt. Ihre klaren Strukturen zeichnen sich wie Scherenschnitte am Winterhimmel ab. Sie lassen im Ansatz erahnen, was im Frühling zur Blüte reifen will. Alles Sein ruht, verborgen in seinem Wandel.

 

So wie im Aussen, so wandelt sich auch das Innere unserer Schülerinnen und Schüler in ihrem eigenen Tempo. Gemeinsam mit ihnen entwickeln die Lehrerinnen und Lehrer im anspruchsvollen Umfeld von Schule und Gesellschaft, trotz Raumknappheit, achtsam eine verantwortungsvolle Unterrichtskultur. Denn tragfähige und flexible kostenbewusste Strukturen sind nicht nur beim Bau eines neuen Schulhauses gefragt: Geeignete Rahmenbedingungen sollen auch unserer Schülerschaft zukunftstaugliche, berufliche Wettbewerbsmöglichkeiten aufschliessen.

 

Solidarität ist dabei ein wichtiges Thema und unsere Lehrerschaft lebt sie beispielhaft vor: Alle Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule haben sich im Sommer solidarisch miteinander entschlossen, mit der Schülerschaft in den nächsten Jahren – ergänzend zu den Sportlektionen in den Turnhallen – alternative Sportangebote zu nutzen. Dank dieser Bereitschaft unserer Lehrerinnen und Lehrer, kann die Schule Eglisau auf ein zwar dringend nötiges, aber kostenintensives und unökologisches Turnhallenprovisorium verzichten. Wir können somit hohe Zusatzkosten vermeiden, die den anstehenden Schulhausbau gefährden könnten. Bitte beachten Sie: Diese Kostenersparnis wird einzig und allein aufgrund dieser freiwilligen solidarischen Mithilfe unserer Lehrpersonen möglich. Denn das Volksschulamt erlaubt den Schulbehörden keinerlei Anordnung zur Durchführung solch alternativer Sportangebote.

 

Nehmen Sie sich Zeit und erkunden Sie in aller Ruhe die im Dezember erscheinende 66. Ausgabe der Schuelbrugg. Erfahren Sie bei Ihrem Schmökern, wer seit August 2019 Schwung in die Schule bringt und was diese neuen Mitarbeitenden aus ihrem Leben zu berichten haben. Lassen Sie sich mitreissen von den Geschichten aus den verschiedenen Klassen. Staunen Sie darüber, wie ein jeder zum Helden reifen kann und die Schulsozialarbeitenden mit Purzelbäumen Wolken vertreiben. Lassen Sie sich informieren, wie Schülerinnen und Schüler sich und ihre Velos mit Hilfe der Elternmitwirkung für den Schulweg fit und sicher machen. Lesen Sie, wie sich die Welt der Musik nutzen lässt, um individuell stimmig die Hüften kreisen zu lassen. Und, was bildlich Brücken schlug am Fest und Freundschaften auf einer Brocki-Gartenbank gedeihen lässt. Kurz: Nehmen Sie Einblick in unsere Schulwelt und freuen Sie sich mit uns.

 

Allen Mitarbeitenden der Schule und den Kolleginnen und Kollegen danke ich von Herzen für ihre so wichtige, umsichtige und verlässliche Arbeit. Ihnen, liebe Eglisauerinnen und Eglisauer, danke ich herzlichst für Ihr Vertrauen in den herausfordernden und verantwortungsvollen Wandel der Schule.

Ihnen allen, wünsche ich friedliche Festtage und einen gelungenen Neubeginn zum Jahreswechsel: Möge das Jahr 2020 Ihnen allen die herrlichsten Blüten und besten Früchte reifen lassen!

 

Ihre Schulpräsidentin Andrea Wenk