Montag, 01. Februar 2021

Update 28: Coronavirus

Seit dem Corona-Update Nr. 27 sind an unserer Schule zwei Sekundarschülerinnen an einer Covid-19 Infektion erkrankt. Die Jugendlichen blieben für die vorgeschriebene Zeit zuhause. Die Eltern wurden wie üblich von der Schulleitung direkt schriftlich informiert.

 

Die Bildungsdirektion des Kantons Zürich hat eine Maskentragpflicht für alle Kinder ab der 4. Klasse verordnet. Wir sind von einigen Eltern dazu angeschrieben worden. Es wurde einerseits nach der Rechtsgrundlage für diese Maskentragpflicht gefragt, andererseits wurde die Maskentragpflicht für die noch jungen Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe in Frage gestellt oder Befürchtungen über gesundheitliche Beeinträchtigungen durch das Maskentragen geäussert.

 

Hierzu können wir wie folgt Stellung nehmen: Die Schulgemeinden sind verpflichtet, die von übergeordneter Stelle wie der Bildungsdirektion des Kantons Zürich oder dem Bundesrat angeordneten Massnahmen in den Schulen umzusetzen und sich an die entsprechenden Weisungen halten.

 

Die kantonale Verfügung zur Maskentragpflicht finden Sie >> hier, die Zusammenstellung der diesbezüglichen relevanten Informationen finden Sie >> hier. Bund und Kanton gehen davon aus, dass das Tragen einer Maske, zusätzlich zu den Hygienemassnahmen und dem Abstandhalten, auch in der Schule ein wichtiges Hilfsmittel ist, um die Infektionskette durch das Coronavirus zu unterbrechen und damit die Kinder zu schützen.

 

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir uns zur Bewältigung dieser Corona-Pandemie auch im Schulalltag an die behördlichen Anordnungen halten müssen. Gemeinsam mit Ihnen setzen wir alles daran, dass unsere Schülerinnen und Schüler, unsere Mitarbeitenden und damit auch Sie als Familie vor einer Ansteckung bewahrt bleiben.